Sport

Schulsport an der RWS

Im Schulsport geht es, im Unterschied zum freiwilligen Vereinssport,  vor allem darum, alle Kinder und Jugendliche zu erreichen, auch diejenigen, die sportlich weniger interessiert und nicht so bewegungsbegabt sind. Denn Sport und Bewegungserziehung sind ein unverzichtbarer und nicht austauschbarer Bestandteil der Gesamterziehung.

Eine zentrale Zielsetzung des Sportunterrichts besteht in der Erziehung zum und durch Sport. Die Sch√ľler sollen auch √ľber ihre Schulzeit hinaus an sportliche Aktivit√§ten gebunden werden. Im Sportunterricht k√∂nnen soziale Handlungekompetenzen (Selbstverantwortung, Teamf√§higkeit, Durchhalteverm√∂gen, …) trainiert und entwickelt werden, die im sp√§teren Beruf und Alltag besonders wichtig sind.

Der Basissportunterricht (BSU) an der RWS, in der Regel 2-st√ľndig, deckt dabei die Kernsportarten Fu√üball, Volleyball, Basketball, Handball, Leichtathletik, Ger√§tturnen, Tanz und Gymnastik und Schwimmen ab. Aber auch Trendsportarten wie Badminton, Beachvolleyball, Bouldern, Jonglieren, … werden im Basisunterricht angeboten.

Daneben gibt es im Differenzierten Sportunterricht (DSU) je nach Stundenausstattung Angebote aus folgenden Inhalten:

Badminton

Ballsportarten (Fußball, Basketball, Handball, Volleyball)

Bewegungsk√ľnste, Einrad, Jonglieren

Fitness

Tanz

Tennis

Turnen, Rhythmische Sportgymnastik

Sportförderunterricht

Schwimmen

Neben dem reinen Sportunterricht f√ľhrt die Fachschaft Sport f√ľr die 7. Klassen Wintersportwochen im Allg√§u durch. Jeweils im Mai findet ein Gesundheitssporttag statt, bei dem wichtige Inhalte aus den bereichen Sport (z.B. R√ľckenschule, Kr√§ftigung , …) und Gesundheit (Ern√§hrung, Alkohol, Anti-Raucherseminare, …) vermittelt werden. Weitere Veranstaltungen, die von der Fachschaft durchgef√ľhrt werden sind das Sportfest, Erlebniswelt Turnhalle, Sportabzeichen, Bundesjugendspiele und die Mitgestaltung des Bunten Abends.

Die Reischlesche Wirtschaftsschule verf√ľgt √ľber vier Sporthallen und ein gro√ües Freigel√§nde. Durch F√∂rder- und Sponsorengelder und Unterst√ľtzung durch die Schulleitung konnte der Sportbereich in den letzten Jahren weiter ausgebaut und modernisiert werden. Neben dem Bau einer Boulderwand besitzt die RWS einen eigenen Kraftraum. Im Rahmen der Bewegten Pause wurde eine Tischtennisplatte und eine Torwand auf dem Sportplatz installiert. Weitere Projekte sind in Planung.

Fachbetreuer Sport, März  2010