Studienfahrt Brighton, England

In den vergangenen Jahren bot die Fachschaft Englisch der RWS jeweils im April eine Studienfahrt nach Brighton an der S├╝dk├╝ste Englands an. Hier finden Sie einige Impressionen der vergangenen Fahrten.

F├╝r Bewerber zur aktuellen Fahrt haben wir folgende Informationen zusammengestellt:

  1. Reiser├╝cktrittsversicherung:
    Falls die Reise z. B. aufgrund von Krankheit nicht angetreten werden kann, kann die Schule nur einen sehr geringen Teil der Reisekosten zur├╝ckerstatten, da die meisten Aktivit├Ąten bereits im Voraus bezahlt werden m├╝ssen.
    Wenn Sie als Eltern die Kosten absichern wollen, empfehlen wir den Abschluss einer Reiser├╝cktrittsversicherung bis sp├Ątestens Februar. Entsprechende Angebote finden Sie im Internet. Die g├╝nstigsten Versicherungen kosten ca. 35 ÔéČ (Stand der Information 12/2014). Wir weisen darauf hin, dass die Schule keine Reiser├╝cktrittsversicherung f├╝r Ihr Kind abschlie├čt!
  2. Ziel der Fahrt ist das Seebad Brighton an der englischen S├╝dk├╝ste. Das Programm orientiert sich gro├čteils an den bisherigen Fahrten.
  3. Gastfamilie:
    Ihr Kind wird gemeinsam mit einem oder mehreren gleichgeschlechtlichen Mitsch├╝lern der RWS in bezahlten Gastfamilien ├╝bernachten. Es handelt sich also nicht um einen Austausch. Ein Gastgeschenk ist nicht unbedingt n├Âtig; erfahrungsgem├Ą├č freuen sich die Familien aber sehr ├╝ber ein kleines Souvenir aus Bayerisch-Schwaben (z. B. K├╝hlschrankmagnet o. ├Ą.).
    Manche Gastfamilien stellen ihren G├Ąsten einen WLAN-Zugang zur Verf├╝gung. Bitte haben Sie aber Verst├Ąndnis daf├╝r, dass einige Familien aufgrund schlechter Erfahrungen (z. B. fr├╝herer Abmahnungen wegen illegaler Downloads) ihren G├Ąsten die Nutzung des WLAN nicht erlauben.
  4. Verhalten:
    Die Studienfahrt ist eine Schulveranstaltung, keine freiwillige Vergn├╝gungsreise, daher gelten die ├╝blichen Vorschriften und Regelungen f├╝r Schulfahrten (betrifft Rauchen, Alkohol, Fehlverhalten etc.). Sollten wir wegen Verst├Â├čen gegen diese Regeln gezwungen sein, Ihr Kind vorzeitig nach Hause zu schicken, m├╝ssen Sie die zus├Ątzlichen Reisekosten Ihres Kindes und einer Begleitlehrkraft tragen!
  5. Visum:
    Ein Visum ist auch f├╝r Sch├╝ler ohne EU-Staatsangeh├Ârigkeit nicht notwendig, die Lehrkr├Ąfte besorgen ein Gruppenvisum. Ein g├╝ltiger Reisepass oder Personalausweis muss jedoch mitgef├╝hrt werden. Bitte ├╝berpr├╝fen Sie schon jetzt, ob der Ausweis Ihres Kindes noch bis zum Ende der Fahrt g├╝ltig ist und beantragen Sie ggf. jetzt schon einen neuen Ausweis oder Pass!
  6. Gep├Ąck und Kleidung:
    Das Klima ist in S├╝dengland zwar milder als in Bayern, dennoch k├Ânnen die Tage im April und Mai noch recht k├╝hl und vor allem windig sein. Wetterfeste Kleidung nach dem ÔÇ×ZwiebelprinzipÔÇť und feste Schuhe (auch f├╝r l├Ąngere Wanderungen) m├╝ssen auf jeden Fall im Gep├Ąck sein.
    Da im Reisebus nicht unbegrenzt Platz f├╝r Gep├Ąck ist, gelten f├╝r unsere Fahrt dieselben Regeln wie ├╝blicherweise f├╝r Flugreisen: Ein Koffer, max. 20 kg, + 1 Handgep├Ąckst├╝ck, das unter den Sitz im Bus passt.

  7. Hin- und R├╝ckreise:
    Die erste und die letzte Nacht der Reise verbringen wir im Bus. Um dort bequem schlafen zu k├Ânnen, sollte ein kleines Kissen und eine d├╝nne Decke sowie bequeme Wechselkleidung f├╝r die Nacht (z. B. Jogginganzug) in den Bus mitgenommen werden (nicht in den Koffer packen, sondern ins Handgep├Ąck!).
    Bei der Ankunft morgens in Brighton haben wir nicht die M├Âglichkeit, Wechselkleidung aus den Koffern auszupacken; da wir den ganzen Tag in Brighton unterwegs sind, muss schon bei der Abfahrt in Augsburg wetterfeste Kleidung getragen werden! 
  8. Strom:
    Gro├čbritannien hat dieselbe Stromspannung wie Deutschland, die Stecker unterscheiden sich aber. Sollte Ihr Kind elektrische Ger├Ąte mitnehmen (z. B. das Handyladeger├Ąt), wird ein Steckeradapter ben├Âtigt; der F├Ârderverein der RWS vermietet entsprechende Adapter zum Preis von 2 ÔéČ zuz├╝glich 5 ÔéČ Pfand. Die Adapter werden im Bus ausgegeben (Geld passend mitbringen!).

  9. Handy-Nutzung:
    Ihr Kind darf w├Ąhrend der Reise das Handy f├╝r Telefonate, Fotos/Videos (Achtung: Privatsph├Ąre der Mitreisenden ist zu wahren!) und Unterhaltung nutzen. Bitte warnen Sie aber vor den hohen Kosten f├╝r Telefonate von ca. 43 Cent pro Minute und 19 Cent pro Minute f├╝r angenommene Gespr├Ąche (automatisch versendete Info-SMS des Roaminganbieters beachten). Die weitaus g├╝nstigere Variante ist das Empfangen und Versenden von SMS.
    Warnen Sie Ihr Kind insbesondere vor sehr hohen Kosten, die beim Zugriff aufs mobile Internet (auch f├╝r WhatsApp etc.!) anfallen. Deaktivieren Sie die Datenverbindung am besten noch zuhause oder buchen Sie ÔÇô falls unbedingt n├Âtig ÔÇô rechtzeitig eine Roaming-Datenflatrate.
    Handys mit Prepaid-Guthabenkarten m├╝ssen evtl. vor der Reise f├╝r den Einsatz im Ausland freigeschaltet werden.
    Bitte bedenken Sie beim Telefonieren die Zeitverschiebung: Wenn es in Augsburg 13:00 Uhr ist, dann ist es in England 12:00 Uhr.  
    Die Vorwahl f├╝r Gro├čbritannien ist 0044. F├╝r Anrufe nach Deutschland und auf ein deutsches Handy, auch wenn dieses sich in England befindet, muss immer die 0049 vorgew├Ąhlt werden.

  10. Preise:
    Im Reisepreis inbegriffen sind Fr├╝hst├╝ck, Lunchpaket und Abendessen. Trotzdem ben├Âtigt Ihr Kind noch etwas Taschengeld f├╝r Getr├Ąnke und Snacks sowie ggf. f├╝r Souvenirs.

    Das Preisniveau liegt in S├╝dengland allgemein und insbesondere in London um etwa 30% ├╝ber den deutschen Preisen. Bitte ber├╝cksichtigen Sie dies bei der Bemessung des Taschengeldes, das Sie Ihrem Kind schon in englische Pfund (GBP, bei der Bank einige Tage vor Abholung vorbestellen!) umgewechselt mitgeben sollten! Den aktuellen Wechselkurs finden Sie im Internet, z. B. bei Finanzen.de.

  11. Reisew├Ârterbuch:
    Ihr Kind verf├╝gt in der 9. Klasse bereits ├╝ber fundierte Englischkenntnisse und wird sich gut in England zurechtfinden. Trotzdem kann ein W├Ârterbuch im Hosentaschenformat oder eine entsprechende App oft n├╝tzlich sein.

  12. Kontakt im Notfall:     
    In dringenden Notf├Ąllen erreichen Sie die begleitenden Lehrer w├Ąhrend der Reise ├╝ber das Notfallhandy des F├Ârdervereins der RWS unter 0151 5054 3699, (aus England: 0049 151 5054 3699), oder w├Ąhrend der Unterrichtszeit ├╝ber das Sekretariat der RWS: 0821 324 18202.