Aktuelle Hinweise:

Weitere Anmeldungen  immer am Mittwoch 9:00 bis 12:00 Uhr

HierfĂŒr benötigen Sie folgende Unterlagen:

  • Geburtsurkunde des Kindes in Kopie
  • Zwischenzeugnis Original und Kopie
  • Ausweis (Pass) bei auslĂ€ndischer StaatsbĂŒrgerschaft
  • ausgefĂŒllter Anmeldebogen

 

Termine, Elternmitteilungen

Alle wichtigen Termine finden Sie in unserem Terminkalender. Auch Elternmitteilungen können Sie nochmals einsehen und ausdrucken.

2. MĂ€rz 2010  Autor:     Publiziert unter: Allgemein, Events, Organisatorisches  Kommentare geschlossen

Englandfahrt 2015 – Fotogalerie

Impressionen der Englandfahrt 2015 – Fotos: Ann-Kathrin Betz, 9EH

18. April 2015  Autor:    Tags:   Publiziert unter: Fahrten und Exkursionen  Kommentare geschlossen

Englandfahrt 2015 – Tagebuch

von Valeria Pudrikov und Alina Fischer, 9BM

Am Samstag, dem 11.04.2015 trafen sich 93  SchĂŒler und 8 Lehrer der 9. Klassen an der RWS zur Englandfahrt. Die Fahrt begann um 23:30 Uhr,  die Stimmung war gut.  Die SchĂŒler konnten vor Aufregung nicht schlafen und waren somit die halbe Nacht wach. Am Morgen sind doch viele von uns eingeschlafen, jedoch nur fĂŒr paar Stunden. Gegen 10 Uhr morgens begannen die ersten Referate. Diese gingen ĂŒber Themen wie Britische Kultur, StĂ€dte, SĂ€nger und ĂŒber die Ziele, die wir in dieser Woche besuchen sollten. Es war interessant und lehrreich. Nach dem letzten Referat wurde es im Bus wieder ruhiger und wir konnten wieder schlafen. Nach einer 19 StĂŒndiger Busfahrt erreichten wir nun endlich Brighton, wo die Gasteltern auf uns warteten. Viele waren aufgeregt und gespannt, wie ihre Gastfamilie sein wird. Weiterlesen »

18. April 2015  Autor:    Tags:   Publiziert unter: Fahrten und Exkursionen  Kommentare geschlossen

Info zur 3. Schulaufgabe in BWL

Nachstehende Themenbereiche werden in der 3. Schulaufgabe in BWL abgefragt:

8. Klasse
- Standort
- Angebotsvergleich
- Kaufvertrag
- Lagerhaltung
- Zahlungsverkehr

 9. Klasse
- Personalmanagement
- Unternehmensrisiken und deren Absicherungen
- Unternehmenskrise und Insolvenz

 10. Klasse
- das Kapitel Kapitalanlage wird nicht abgefragt
- eine weitere Eingrenzung des Unterrichtsstoffes der 10. Klasse wird nicht gemacht

 

26. MĂ€rz 2015  Autor:     Publiziert unter: Schulhaussanierung  Kommentare geschlossen

Schulhaussanierung startet Ende MĂ€rz 2015

Wie die Augsburger Allgemeine berichtet, beginnt die Sanierung unseres Schulhauses Ende MĂ€rz 2015. Unter der Rubrik “Schulhaussanierung” finden Sie kĂŒnftig alle aktuellen Hinweise zu diesem Thema.

23. Februar 2015  Autor:     Publiziert unter: Schulhaussanierung  Kommentare geschlossen

Florian Breuer, amtierender Weltmeister im Kanuslalom und ehemaliger SchĂŒler der RWS besuchte unsere Schule

Florian Breuer
Hier gehts zur Votingseite:   Florian Breuer (Deutschland) – Kanuslalom
http://worldpaddleawards.com/nominees/2014-florian-breuer-germany

 

Florian Breuer erklĂ€rte in der Reischleschen Wirtschaftsschule, wie er seinen Sport und die Ausbildung bei der Polizei unter einen Hut bringtDer Besuch von Junioren-Weltmeister Florian Breuer hatte außergewöhnliche Wirkung. „Das sieht man selten, dass ĂŒber 700 SchĂŒler zwanzig Minuten so still sitzen und gebannt jemandem zuhören!“ So kommentierte Bernhard Dachser, der Leiter der Reischleschen Wirtschaftsschule (RWS), den Besuch des ehemaligen SchĂŒlers, der es im Kanuslalom, Spezialgebiet Canadier-Einer, in diesem Jahr zum Goldmedaillengewinner gebracht hat.Weltmeisterschaft, Europameisterschaft, deutsche TitelkĂ€mpfe – der 17-jĂ€hrige Florian Breuer hatte 2014 derart durchschlagenden Erfolg, dass er sogar fĂŒr den World-Paddle-Award nominiert wurde, der am 9. Mai 2015 im Goldenen Saal des Rathauses vergeben wird. Über die Sieger entscheiden eine Abstimmung im Internet (bis Ende Januar) sowie eine internationale Expertenjury.In der RWS erzĂ€hlte Breuer von seiner Schullaufbahn. „Ich konnte Lernpensum und Training gut unter einen Hut bringen.“ Er sei auch bestens unterstĂŒtzt worden, wenn er wegen Wettkampfreisen Unterrichtsstunden verpasste. Nach dem Abschluss 2013 entschloss sich der Canadierfahrer, eine Ausbildung bei der bayerischen Polizei zu beginnen. „Das ist eine optimale Förderung fĂŒr Sportler, weil sie ein zweites berufliches Standbein bietet.“

Ohne Paddelarbeit ging es fĂŒr ihn auch an Weihnachten nicht. „Wir trainieren im Winter sogar mehr als im Sommer, da in der Wettkampfzeit Regenerationszeiten einzuhalten sind.“ Im nĂ€chsten Jahr will er seinen Titel verteidigen, das große Ziel ist Olympia. 2016 finden die Spiele im brasilianischen Rio statt. „Eine realistische Chance sehe ich aber erst fĂŒr 2020“, betont der Wildwasserspezialist der Augsburger Kanu Schwaben und gab weitere Einblicke in sein Sportlerdasein – zum Beispiel ĂŒber die Rolle der Trainer als Chefs auf Wettkampftour. „Der Trainer schaut nach dem Rechten, ist aber nicht unser KindermĂ€dchen“, verdeutlichte Breuer, der in NĂŒrnberg aufgewachsen ist und mit der Familie 2009 des Sports wegen nach Augsburg umgezogen ist. „In Leipzig hĂ€tte ich in einem Sportinternat leben mĂŒssen“, nennt der Kanute einen der GrĂŒnde fĂŒr seine Entscheidung.

Florian Breuer an der RWSBreuer war auch nach dem Interview in großer Runde sehr begehrt. Auf den anschließenden Weihnachtsfeiern zweier Klassen beantwortete er weitere Fragen der SchĂŒler, ließ sich mit ihnen fotografieren und gab Autogramme. Beim GesprĂ€ch im Lehrerzimmer gab er zu, dass in der Polizei-Ausbildung die Disziplin sehr wichtig ist. Einige LehrkrĂ€fte rĂ€umten ein, dass sie es wĂ€hrend seiner Schulzeit gar nicht mitbekommen hatten, dass Breuer ein Spitzensportler ist. Er will auch kĂŒnftig Kontakt zur RWS halten und sogar Kanukurse fĂŒr interessierte SchĂŒler anbieten. (AZ)

http://www.augsburger-allgemeine.de/augsburg/sport/Weltmeister-zu-Besuch-id32445017.html

 

23. Dezember 2014  Autor:     Publiziert unter: Allgemein, Events, Sport  Kommentare geschlossen

Fortsetzung der Kooperation mit der AOK Augsburg

Kooperation

Die AOK Augsburg und die Reischlesche Wirtschaftsschule arbeiten weiter zusammen. Herr Kronthaler, Direktion der AOK Augsburg und Herr Dachser, Schulleiter der Reischleschen Wirtschaftsschule unterzeichneten am 26.11.2014 die Fortsetzung des bestehenden Kooperationsvertrages fĂŒr die nĂ€chsten 2 Jahre. FĂŒr die Schule ist diese Kooperation ein wichtiger Faktor um weiter aktiv PrĂ€vention an der Schule zu betreiben. Mit dem Gesundheitspartner AOK steht fĂŒr Aktionen an der Schule weiterhin ein Partner zur VerfĂŒgung, der die Schule personell und logistisch unterstĂŒtzt. So wird der jĂ€hrlich sehr erfolgreich durchgefĂŒhrte Gesundheitssporttag an der Reischleschen Wirtschaftsschule zusĂ€tzlich von Referenten der AOK betreut und kann im Schuljahr 2014/2015 erneut angeboten werden. Bildungs- und Schulreferent Hermann Köhler machte nochmals deutlich, dass Sport und Bewegung auch fĂŒr das schulische Lernen von großer Bedeutung sind. Diverse neue Untersuchungen zeigen deutlich, dass bereits ein bis zwei Sporteinheiten pro Woche bei SchĂŒlern zu besseren Lernergebnissen fĂŒhren.

26. November 2014  Autor:     Publiziert unter: Allgemein, Organisatorisches, Sport  Kommentare geschlossen

Wandertag zum OlympiagelĂ€nde in MĂŒnchen

Wir, die Klasse 10 FH der RWS, fuhren an unserem Wandertag am 19.09.2014 mit den LehrkrĂ€ften Frau Burkhardt, Frau Quell und Herrn Thies nach MĂŒnchen zum OlympiagelĂ€nde. Freudig und gut gelaunt trafen wir uns zunĂ€chst am Augsburger Hauptbahnhof und fuhren dann mit dem Zug los.

Als Erstes besuchten wir den wundervollen Olympiapark und machten hier einen kurzen Spaziergang. SpĂ€ter entschlossen wir uns, den 291 Meter hohen Olympiaturm mit dem Aufzug hochzufahren. Der Ausblick auf ganz MĂŒnchen war wirklich sehr beeindruckend. Wir waren alle fasziniert und genossen die super Aussicht. Das Wetter hat auch gut mitgespielt. Danach durften wir in der MĂŒnchner Innenstadt kurz shoppen gehen. SpĂ€ter ging es wieder zurĂŒck nach Augsburg. FĂŒr uns alle war es ein gelungener Ausflug, der viel Spaß gemacht hat.

Simge Akkaya, Makbule Karatas, 10FH, BK

20. November 2014  Autor:     Publiziert unter: Allgemein, Events, Fahrten und Exkursionen  Kommentare geschlossen

RWS-Fußballer beenden SommermĂ€rchen auf dem 8. Platz

Fussball Jungen 2 - Bundesfinale 2014Erlebnisreiche Tage liegen hinter den 19 Teilnehmern der Fahrt zur diesjĂ€hrigen Jugend-trainiert-fĂŒr-Olympia Veranstaltung in Berlin. Unsere Schule vertrat den Freistaat Bayern im Fußball der Wettkampfklasse Jungen II und belegte im Endklassement der 16 teilnehmenden BundeslĂ€nder den hervorragenden 8. Platz. Dabei ließ man so renommierte Sportschulen wie aus Hamburg, Bremen oder Rostock hinter sich.

Am ersten Wettkampftag trat man in der Vorrunde der Poelchau-Oberschule aus Berlin gegenĂŒber.

Die mit Hertha BSC Spielern gespickte Mannschaft stellte gleich ein nicht zu ĂŒberwindendes Hindernis dar und man zog mit 0:3 den KĂŒrzeren. So musste man die ĂŒbrigen zwei Gruppenspiele gewinnen, um weiterhin im Rennen zu bleiben und dies tat man auf eine ĂŒberzeugende Art und Weise. Den Saarland Vertreter aus SaarbrĂŒcken besiegte man mit 2:0 und das Martin-Rinckart-Gymnasium Eilenburg aus Sachsen rang man mit 1:0 nieder. Das Viertelfinale war somit erreicht und der Jubel ob dieses Erfolges natĂŒrlich riesengroß.

Hochmotiviert ging man in den zweiten Wettkampftag, an dem man auf die Lausitzer Sportschule aus Cottbus traf. Der Brandenburg Meister war aber in dieser Woche nicht zu besiegen und man verlor gegen den spÀteren Turniersieger 0:4. Im Platzierungsspiel um die PlÀtze 5-8 kam nun der Gegner vom Otto-Hahn Gymnasium aus Karlsruhe. Trotz einiger Jugend Bundesliga Akteure vom Karlsruher SC beherrschte man das Team vom Start weg und hatte mehrere hochkarÀtige Tormöglichkeiten. Aufgrund einiger Disziplinlosigkeiten verlor man aber dann komplett den Faden und musste sich letztendlich mit 0:3 geschlagen geben.

Der letzte Wettkampftag bescherte nun die Carl-von-Weinberg Sportschule aus Frankfurt/Hessen im Spiel um Platz 7 und 8. GezeichnetDSCN1312 von einigen Blessuren und dem kraftraubenden Turnierverlauf  konnte  man schließlich dem Tempo der Bundesliga Kicker aus Frankfurt nicht mehr folgen und verlor mit 0:2.

Trotz der abschließenden Niederlagen vertrat man das Bundesland Bayern sehr ehrenhaft und darf auf die erreichte Platzierung, unter den besten acht Mannschaften aus ganz Deutschland zu sein, mehr als stolz sein.

Da die WettkĂ€mpfe stets vormittags und am frĂŒhen Nachmittag stattfanden, hatte man an den fĂŒnf Tagen in Berlin auch Zeit, die Bundeshauptstadt außerhalb des Sportplatzes kennen zu lernen. Gleich am Ankunftstag besuchte die Delegation die Blue Man Group im BlueMax Theater am Potsdamer Platz, in dessen Programm sogar ein Spieler unseres Team involviert wurde. Am Montagnachmittag stand dann eine FĂŒhrung durch das Berliner Olympiastadion auf dem Programm. HaupttribĂŒne mit Ehrenlogen, die blaue Laufbahn, der VIP Bereich sowie die Spielerkabinen waren nur einige Stationen durch den riesigen Komplex. Den Abend ausklingen ließ man dann bei einem Spaziergang vom Brandenburger Tor entlang der Prachtstraße Unter den Linden zum Alexanderplatz mitsamt des Aussichtsturms.

Den Höhepunkt des nĂ€chsten Tages stellte der Besuch des ReichstagsgebĂ€udes dar, bei dem man den Bundestag und anschließend die imposante Kuppel besichtigen durfte. Abends flanierte die Gruppe dann noch ein wenig von der GedĂ€chtniskirche aus, den Ku’damm auf und ab.

Den Mittwochnachmittag durften die Beteiligten dann zu eigenen VerfĂŒgung verwenden, den die meisten natĂŒrlich zu einer ausgiebigen Shoppingtour  nutzten, bevor man gegen 18.00 Uhr zur Abschlussveranstaltung  aller beteiligten Teams in der Max-Schmeling-Halle aufbrach.

Vor 3000 begeisterten Teilnehmern und Begleitern fanden die Siegerehrungen aller WettkĂ€mpfe statt, die unter anderem auch von ehemaligen Olympiasiegern durchgefĂŒhrt wurden. Gegen 21.30 Uhr verwandelte sich die Halle dann in eine riesengroße Disco, in der auch unser Team noch einmal 2 Stunden Vollgas gab.

Die Heimreise traten am nĂ€chsten Morgen schließlich 19 mĂŒde aber glĂŒckliche Teilnehmer aus Augsburg an, die dieses Erlebnis sicherlich ein Leben lang in Erinnerung behalten werden.

Alexander MĂŒller, Coach

29. September 2014  Autor:     Publiziert unter: Allgemein, Sport  Kommentare geschlossen

Fußball Jungen II

Wir sind Bayerischer Meister!

Die RWS schreibt ihre Erfolgsgeschichte weiter. Zum ersten Mal ĂŒberhaupt fĂ€hrt nun eine Auswahlmannschaft dieser Schule zum Bundesfinale nach Berlin. Vom 21. – 25. September 2014 wird die Reischlesche Wirtschaftsschule den Freistaat Bayern beim Fußballwettkampf Jungen II gegen die jeweiligen Vertreter aus den anderen 15 BundeslĂ€ndern vertreten.

Dieses sensationelle Ergebnis erreichte man beim Landesfinale der FußballwettkĂ€mpfe, das dieses Jahr am 14. Juli in Regensburg stattfand.

In einem Dreierturnier Jeder gegen Jeden gab es zuerst gegen den Vertreter aus Nordbayern, das Deutschhaus Gymnasium aus WĂŒrzburg, einen ungefĂ€hrdeten 5:1 Erfolg. Im zweiten Match des Tages trat man dann gegen den Sieger der Endrunde der Fußballeliteschulen, das Bertolt-Brecht Gymnasium aus NĂŒrnberg, an. In einem an Spannung nicht zu ĂŒberbietenden Finale, siegte man, trotz frĂŒhen RĂŒckstands, am Ende nach großem Kampf mit 2:1.

Somit darf sich die RWS im Jahr 2014 voller Stolz Bayerischer Meister nennen.

 

16. Juli 2014  Autor:     Publiziert unter: Allgemein, Sport  Kommentare geschlossen

Jugendschwimmabzeichen

Jugendschwimmabzeichen bestanden!

Dieses Jahr nahmen wir erstmalig im Rahmen des Differenzierten Schwimmunterrichtes das Jugendschwimmabzeichen ab.

Die 7. Jahrgangsstufen haben in den Schwimmterminen von September 2013 – Februar 2014 auf die Abnahme trainiert.

Das Bronzene Jugendschwimmabzeichen besteht aus 200m Schwimmen in Brustlage in nur 15 Minuten, 2m Tieftauchen und einem Sprung von einem Meter Brett.

Zudem wird die Kenntnis der Baderegeln vorausgesetzt.

Aus der 7 B haben 19 MĂ€dchen und Jungen das Bronzene Jugendschwimmabzeichen bestanden.

Aus der 7 C haben 12 MĂ€dchen und Jungen das Bronzene Jugendschwimmabzeichen bestanden.

Aus der 7 D haben 16 MĂ€dchen und Jungen das Bronzene Jugendschwimmabzeichen bestanden.

Aus der 7 E haben 14 MĂ€dchen und Jungen das Bronzene Jugendschwimmabzeichen bestanden.

Zudem haben 4 MĂ€dchen und Jungen das Silberne Jugendschwimmabzeichen bestanden.

Ein kleiner Teil der SchĂŒlerinnen und SchĂŒler bei der Übergabe der Abzeichen.

Herzlichen GlĂŒckwunsch !

Eure Sportlehrer/innen

Quell, Ableitner

IMG_0882

4. Juni 2014  Autor:     Publiziert unter: Allgemein  Kommentare geschlossen